„FIGAROS HOCHZEIT ODER DER TOLLE TAG“

web Alle 15

Ich gehe Fremd!
Nein, natürlich nur im übertragenen Sinn, denn ich habe die Freude und das Vergnügen, in diesem Jahr von der Hauptstadtoper Berlin als Gast eingeladen worden zu sein.

Und so begannen im Februar die Proben zu
„FIGAROS HOCHZEIT ODER DER TOLLE TAG“
frei nach Beaumarchaise & Mozart, wo ich das Vergnügen habe in die Rolle des Figaros schlüpfen zu dürfen.

Hans Eisler schrieb einmal:
„In FIGAROS HOCHZEIT hat der sehr geschickte Textdichter DA PONTE dem BEAUMARCHAISE die politischen Zähne ausgebrochen. Nur so war es möglich, die Oper zu machen. Aber MOZARTS Musik gibt dem Text eine neue brillante Schärfe, eine geistreiche Eleganz, und politisiert ihn wieder durch Musik.“

Die Hauptstadtoper rückt die Schärfe der Gesellschaftskritik BEAUMARCHAISE in FIGAROS HOCHZEIT ODER DER TOLLE TAG wieder in den Vordergrund. Sie vereinigt das Schauspiel BEAUMARCHAISE mit der Oper DIE HOCHZEIT DES FIGAROS von MOZART mit Blick auf die Hauptstränge der Handlung zu einer rasanten Komödie.
Fünf Schauspieler, Sänger/innen und Masken agieren auf das Wesentliche reduziert und lassen das Publikum FIGAROS HOCHZEIT in Kammerspielmanier erleben.
Dabei erklingen die schönsten Arien & Ensemble der Oper begleitet von dem kleinsten Orchester der Welt in der Besetzung Piano, Klarinette & Cello.

Ich freue mich sehr auf diese Zusammenarbeit und bin schon sehr gepannt.

Wer mehr über den Probenverlauf wissen möchte, dem sei hier meine Facebookseite empfohlen, dort werde ich den Probenverlauf etwas näher dokumentieren.