1. Dezember 2018

Weihnachtsgedicht 2018

2019 wird sich der Geburtstag von Theodor Fontane zum 200. Male jähren.
So möchte ich mit meinem diesjährigen Weihnachtsgedicht das „Fontanejahr“ 2019 einläuten und Ihnen mit dem Gedicht „Alles still“ von eben
Theodor Fontane eine wundervolle Adventszeit, eine friedvolle und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten und gesunden Start in das Fontanejahr 2019 wünschen.

Ich verbinde diese Wünsche mit der Hoffnung, Sie auch im Jahr 2019 in einer meiner Vorstellung zu treffen und freue mich Ihnen mit meiner Arbeit ein paar heitere und schöne Stunden bescheren zu können.

Ich sende Ihnen herzliche Grüße aus der schönen Stadt Halle als Ihr

Hagen Möckel

 

21. November 2018

Der Kontrabass in der Stiftung Adam von Trott

Eine Freude war es in der Stiftung Adam von Trott in Bebra-Imshausen zu gastieren.

 

2. Mai 2018

Revival oder Hype

 FOTO – DPA

Ist es ein Revival oder doch nur ein vorübergehender Hype anlässlich seines 200. Geburtstag?
Natürlich geht es um Karl Marx. Ich denke viele verdrehen die Augen, wenn sie diesen Namen hören oder lesen.
Dabei war Karl Marx eben nicht nur Prophet der klassenlosen Gesellschaft, sondern für viele unbekannt, er war auch Lyriker.

So komme auch ich nicht am 200. Geburtstag vorbei und trage Ihnen hier sein Gedicht „Empfindungen“ vor.

Übrigens, eines meiner liebsten Marxzitate passt auch so wunderbar in die heutige Zeit, da immer mehr über die Abschaffung des Geldes diskutiert wird:
Das Geld wird abgeschafft. Ich kenn´ schon einen, der nichts mehr hat.“ (Karl Marx)

Diese Aussage kann ich wunderbar nachempfinden!

 

12. April 2018

Ein Gastspiel im Neuen Schauspielhaus Uelzen

Die Vorstellung meines Ringelnatz-Programms im Neuen Schauspielhaus Uelzen war eine große Freude und ein Erfolg zu gleich.

 

Nächste Einträge »